LEICA
MONOVID 8x20, silverline

200116
Das Leica Monovid 8x20 ist das Kompaktfernglas mit der bester Abbildungsleistung in Kombination mit den kleinstmöglichen Abmessungen, die ein Taschen-Fernglas bieten kann. Erhältlich in den Varianten Leica Monovid 8x20 Silverline oder Leica Monovid 8x20 Blackline.
€ 444,00 Dieser Preis kann bei Rechnungsstellung in anderen EU-Mitgliedstaaten, gemäß der dort gültigen Steuersätze abweichen. UVP: € 505,00*

(inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten)

Sparen Sie weitere € 6,66, indem Sie per Vorkasse bezahlen.

Sofort verfügbar

Nur Online Lieferzeit ca. 2 - 3 Werktage

Fragen zum Produkt?
+49 (0) 4838 / 78 90 61
LEICA Monovid 8x20 in der Variante Blackline oder Silverline Das LEICA Monovid 8x20, viel mehr... mehr

LEICA Monovid 8x20 in der Variante Blackline oder Silverline

Das LEICA Monovid 8x20, viel mehr als ein herkömmliches Monokular

Das Leica Monovid 8x20 ist ein Kompaktfernglas mit bester Abbildungsleistung und den wohl kleinstmöglichen Abmessungen, die ein solches Fernglas bieten kann. Gleichzeitig ist es hervorragend als Makro-Lupe auf kürzesten Distanzen einsetzbar.

Zu den Vorzügen
des Leica Monovid 8x20 Silverline
oder
des Leica Monovid 8x20 Blackline

Das Leica Monovid 8x20 leitet sich ab von den hervorragenden Kompaktferngläser Leica Ultravid 8x20 BR und Leica Ultravid 8x20, beledert schwarz.

Die optische Leistung des LEICA Monokular entspricht jener der LEICA Ultravid 8x20 Kompaktferngläser. Die 8-fache Vergrößerung bietet ein weites Sehfeld und einen ausgezeichneten Überblick. Gleichzeitig ist diese Vergrößerung hervorragend für die Nutzung bei Open-Air-Events, im Theater oder Gebäuden wie Kirchen geeignet, um noch mehr Details zu erkennen. Auf Wanderung in den Alpen lässt sich mit dem Monokular mit Leichtigkeit die Gämse oder der Steinbock in der Felswand erkennen.

Das Bild ist kontraststark und beinahe frei von Farbsäumen. Dank seiner erstklassigen Streulichtunterdrückung kann das Monokular auch in Gegenlichtsituationen zum Beispiel bei untergehender Sonne hervorragend genutzt werden.

Mit 1,8 Meter kürzester Naheinstellung lässt sich mit diesem Monokular selbst das Tierleben am eigenen Gartenteich im Detail beobachten. Durch die Distanz von 1,8 Metern nehmen Insekten und Amphibien den Beobachter kaum als Bedrohung wahr. Mit montierter Makro-Lupe hat das Monokular sogar eine Naheinstellung von 20 – 30 cm. Ob die klein geschriebenen Ziffern auf dem Busfahrplan oder die Details im Inneren einer Blüte erkannt werden sollen, das Monokular bietet ungeahnte Makro-Einblicke.

In der Bedienung ist das Monokular griffig und selbsterklärend. Die Fokussierung des Monokulars geschieht über ein rundes, verbreitertes Fokussierrad, welches den ganzen Körper des Glases umläuft und so selbst mit Handschuhen leicht bedient werden kann. Für Brillenträger lässt sich die Augenmuschel des Monokulars eindrücken, bei Nutzung des Monokulars ohne Brille kann die Augenmuschel ausgezogen werden. So kann der ideale Abstand zwischen Auge und erster Linse in der Beobachtung gehalten werden. Das Monokular ist bis 3 Meter wasserdicht, sodass es auf einer Kanutour auch einmal im seichten Wasser über Bord gehen darf. Die Aqua-Dura Beschichtung auf den Linsen sorgt dafür, dass Wassertropfen und Schmutz leicht wieder von der Optik gewischt werden können. Der Clou am Monokular ist jedoch der im Lieferumfang enthaltene Hartlederköcher. Dieser hat eine Gürtelschlaufe, so dass das Monokular bei langen Exkursionen wahlweise an der Halsschlaufe um den Nacken getragen oder eben im Hartlederköcher stets griffbereit am Gürtel verstaut werden kann. Außerdem ist im Deckel des Hartlederköchers ein Gewinde eingearbeitet, in welches die Makro-Lupe eingeschraubt werden kann. Damit ist die Lupe ideal vor einem Verlieren und Verschmutzung geschützt und trotzdem stets griffbereit für den Blick ins Detail. Mit nur 112 g Gewicht und 10,5 cm Länge passt das Monokular selbst in die Brusttasche eines Hemdes und ist somit immer verfügbar. .

Das LEICA Monovid 8x20 Blackline

Die schwarze Variante Blackline integriert sich in jede Begebenheit. Hier verbinden sich die schwarze Kunstleder-Armierung, Augenmuscheln und die Naheinstelllinse zu einem harmonischen Bild.

Das LEICA Monovid 8x20 Silverline

Das Leica Monovid 8x20 Silverline kommt in einem schicken silbernen Gehäuse daher. Das schwarze Kunstlederelement steht zum Gehäuse im klaren Kontrast und bildet die Verbindung zwischen der ebenfalls schwarzen Augenmuschel und der schwarzen Naheinstelllinse. Ob zu aufwendiger Abendgarderobe, bei Oper, Events oder Naturwanderungen, diese Variante hat ihre Vorteile, denn das Silber sticht hervor. Ist das Monovid 8x20 silverline doch einmal auf der Wiese liegen geblieben, lässt es sich leicht wieder finden. Gleichzeitig ist das silberne Monokular ein schönes Schmuckstück zu festlicher Kleidung.

Die wichtigsten Eigenschaften des Leica Monovid 8x20 auf den Punkt:
  • 8-fache Vergrößerung für ruhige und brillante Bildergebnisse
  • Extrem klein, robust, leicht und kompakt: ein Glas für jede Tasche
  • Erstaunliche Detail-Beobachtung auf kürzesten Distanzen mit der vorschraubbaren Makro-Linse
Anwendungsgebiet: Theater / Oper, Vogel-/Naturbeobachtung, Wandern / Reisen
Anwendungsgebiet: Theater / Oper
Vogel-/Naturbeobachtung
Wandern / Reisen
6.3
110
105
0.25
50.3
15
2.5
20
6.25
12.65
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "MONOVID"
03.08.2021

Extrem leicht und handlich bei sehr guter optischer Leistung

Das ideale Fernglas, wenn es auf geringes Gewicht und kleine Abmessungen ankommt. Die optische Leistung entspricht etwa dem Leica Ultravid 8x20. Die Umgewöhnung vom binocularen Glas geht sehr schnell. Einziger Kritikpunkt - die mitgelieferte Tragschlaufe ist zu eng, um das Glas um den Hals zu tragen. Man kann sich aber leicht ein passendes Trageband selbst basteln.

03.08.2021

Extrem leicht und handlich bei sehr guter optischer Leistung

Das ideale Fernglas, wenn es auf niedriges Gewicht und geringe Abmessungen ankommt. Die optische Qualität entspricht der des Leica Ultravid 8x20. Die Umgewöhnung vom normalen binocularen Fernglas ist kein Problem. Einziger Kritikpunkt: Die mitgelieferte Tragschlaufe ist zu eng, um das Glas offen um den Hals zu tragen, was aber für den schnellen Zugriff wichtig wäre. Da kann man sich aber leicht selbst ein Tragband in passender Länge basteln.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.