Swarovski

Fernglas SWAROVSKI Habicht 8x30 schwarz

DF-1F1M90-0
Das kompakte und nur 540 g leichte Habicht 8x30 ist ein Porro-Fernglas mit überragendem Sehfeld von 136 m.
€ 808,00 *

(inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten)

Sofort verfügbar

Nur Online Lieferzeit ca. 2 - 3 Werktage

Fragen zum Produkt?
+49 (0) 4838 / 78 90 61
Ähnliche Artikel
Fernglas Swarovski Habicht 8x30 W Die traditionelle Form des Beobachtens: Die robuste... mehr

Fernglas Swarovski Habicht 8x30 W

Die traditionelle Form des Beobachtens: Die robuste Bauweise, das geringe Gewicht sowie das bewährte optische System, machen diese Klassiker unter den Ferngläsern zu idealen Einsteigergeräten. Sie sind ideal für härteste Beanspruchungen geeignet. In schwarzer Leder- oder grüner Gummiarmierung erhältlich.

Optik

Hochwertige Swarotop und Swarodur Mehrschichtvergütung für exzellente Lichtdurchlässigkeit und brillante, lichtstarke Abbildungen. Großes Sehfeld durch 6-linsiges Weitwinkelokular bei 8x30 und 10x40. Hochpräzises Porroprismensystem für kontrastreiche und plastische Abbildungen bei kurzer und handgerechter Bauweise.

Fokussierung

Mitteltrieb und zentrales Fokussierrad für rasches Fokussieren. Hervorragende Nahbeobachtung durch Einstellentfernung von nur 3 m.

Robustheit

Als eines der wenigen Porroprismengläser sind die Swarovski Habicht Ferngläser schmutz,staub und wasserdicht (4 m) sowie beschlagsfrei durch Stickstofffüllung. Leichtes und äußerst stabiles Leichtmetallgehäuse. Im Lieferumfang enthalten: Tasche, Tragriemen und Okular-Schutzdeckel.

Anwendungsgebiet: Vogel-/Naturbeobachtung, Wandern / Reisen
Besonderheiten: spritzwassergesch., wasserdicht
Bauart: Porro
Vergrößerung: 8x
max. Augenabstand: 72
Dioptrienausgleich: 5
Modellreihe: Habicht
7.8
136
114
3
60
56
12
3.75
30
14.06
15.49
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Fernglas SWAROVSKI Habicht 8x30 schwarz"
10.07.2015

Ein optisches Schmankerl. Leicht, brillant, mittig unübertroffen scharf und sehr angenehm zu tragen , da federleicht.
Der neue Tragegurt ist ein Genuss, die Aufbewahrungstasche leider nicht zum Transport geeignet. Jetzt fehlt nur noch eine verbesserte Brillentauglichkeit mit entsprechend überarbeiteten Augenmuschel und verlängertem Okular-Augenabstand..
mfg
P.K.

14.06.2013

Wunderbares kompaktes Porro Fernglas für den Spaziergang, die Wanderung, etc.
Eine ganz andere Klasse als die kleinen Kompaktferngläser, dabei aber noch relativ kompakte Bauform und angenehmes Gewicht (540g). Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, sicherlich eine Besonderheit bei Porro Gläsern ist die Wasserdichtheit, wie auch die Stickstoff Füllung. Was auffällt, die Fokusierung ist ungewohnt schwergängig, wohl eine Folge der Abdichtung. Im Winter und mit Handschuhen ist die Fokusierung gerade noch akzeptabel, bei \"normalen\" Temperaturen etwas \"stramm\", aber nicht unangemessen schwergängig. Der mitgelieferte Tragegurt macht einen ordentlichen Eindruck und unterstreicht den Swarowski Anspruch, habe das Glas damit schon auf langen Waldgängen auf 20km und mehr bequem getragen. Der Sinn der mitgelieferten Tasche erschließt sich mir nicht, denn das Glas passt zwar gut hinein, als Bereitschaftstasche am Gurt ist die Tasche aber nicht zu gebrauchen. Da das Glas wasserdicht ist, trage ich es gewöhnlich offen, die Okularschutzkappe erfüllt seinen Zweck gut und ist schnell und geräuschlos abgenommen. Auf Schutzkappen an den Objektiven lege ich persönlich keinen Wert und so vermisse ich sie fehlenden Kappen auch nicht.
Hinsichtlich der optischen Qualitäten habe ich nichts zu bemängeln, die Abbildungsleistung des Glases ist ausgezeichnet, kontrastreiche Darstellen, Streulicht stört kaum, zudem ist die Randschärfe bemerkenswert, wenn auch am äußersten Bildrand ein leichter Abfall zu vernehmen ist. Diesen muss man aber gezielt \"suchen\", denn das Glas wurde als \"W\" bezeichnet und verdient die Bezeichnung \"Weitwinkel\" auch, so hat es ein angenehm großzügiges Sehfeld. Ich bin kein Brillenträge, somit kann ich nichts zur diesbezüglichen Eignung sagen, die Augenmuscheln lassen sich aber umstülpen und damit anpassen. Wäre ich Brillenträger, würde ich vermutlich ausdrehbare/ausziehbare Augenmuscheln bevorzugen, wie sie beispielsweise mein Leica Trinovid 10x42 besitzt.

Die Porro Bauweise baut vergleichbar zu Dachkant-Prismen kürzer, dafür aber breiter. Geschmackssache, ich bevorzuge Porro Gläser, sie liegen besser in der Hand. Die Abbildung ist minimal plastischer, man könnte auch sagen dreidimensionaler, erwarten Sie sich hiervon aber nicht zu viel. Je größer der Objektabstand ist, desto geringer nehme ich diesen Effekt wahr. Übrigens, es gibt auch \"negativ\" gebaute Porro Gläser, die also normale Okulare haben, die Objektiv aber nicht nach außen versetzt, sondern zum Zwecke kleinster Bauform nach innen! Hier ergibt sich natürlich keine plastischere Abbildung, ganz im Gegenteil. Mein Minox 8x24 Glas ist ein seltenes Beispiel hierfür.

Wer die klassische Porro Bauweise schätzt und Qualität in der oberen Mittelklasse sucht, ist mit dem Habicht 8x30W sicherlich sehr gut bedient, für höchste Ansprüche und modernes Design darf es dann wohl eher das hochpreisige EL Swarovision 8x30 sein. Ich hatte das EL nur im Laden kurz in der Hand, mir persönlich gefällt die Handhabung nicht, somit habe ich mich nicht weiter damit befasst, während ich das gesparte Geld dann doch lieber in weitere spezielle Optiken investiere. Als Universal-Fernglas ist das Habicht 8x30 ideal, ich benutze aber auch mal wirklich kleine Kompaktgläser, 10er und 12er Ferngläser, etc, je nach Zweck eben. Mit Abstand am meisten, verwende ich das Habicht.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.