A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

AP-Abstand

Der Austrittspupillenabstand gibt an, wie weit entfernt sich Ihre Augen von den Okularen befinden dürfen, ohne daß Sie dabei den Blick auf das vollständige Sehfeld des Glases verlieren.

Der Abstand zwischen den Augen und den Okularen ist bei den meisten Ferngläser n durch Augenmuscheln verstellbar, wodurch das Fernglas auch mit Brille nutzbar sein kann. Damit ein Fernglas auch wirklich brillenträgertauglich ist, kommt es aber vor allem darauf an, daß die Austrittspupillen möglichst weit nach hinten verlagert sind (optimal 15-20mm). So wird erreicht, daß das fokussierte Bild nicht schon vor den Augen abgebildet wird. Hier spricht man von echten Brillenträgerokularen.

Neben den althergebrachten stülpbaren Gummiaugenmuscheln gibt es bei einigen Ferngläsern mittlerweile robustere Kunststoffaugenmuscheln, die sich heraus- bzw. hineinschieben oder -drehen lassen. Bei Gebrauch mit Brille sind die Augenmuscheln eingefahren bzw. umgestülpt.