Kite
SP-82 ED Spektivkörper

200432
SP-ED 82, Winkeleinblick Das SP-ED 82 liegt qualitativ zwischen dem KSP 80 HD und dem seit vielen Jahren bewährten SP 80 ED. Verglichen mit dem SP 80 ED bietet es eine überlegenere optische Leistung und eine verbesserte Ergonomie. Das neue Spektiv zeigt mehr Deteils und bessere Farben. Das...
Weiterlesen
 1.262,63 Dieser Preis kann bei Rechnungsstellung in anderen EU-Mitgliedstaaten, gemäß der dort gültigen Steuersätze abweichen. UVP:  1.370,00*

(inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten)

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Sparen Sie weitere  18,94, indem Sie per Vorkasse bezahlen.

Sofort verfügbar Nur noch wenige auf Lager

Nur Online Lieferzeit ca. 0-3 Werktage

Fragen zum Produkt?
+49 (0) 4838 / 78 90 61
SP-ED 82, Winkeleinblick Das SP-ED 82 liegt qualitativ zwischen dem KSP 80 HD und dem seit... mehr

SP-ED 82, Winkeleinblick

Das SP-ED 82 liegt qualitativ zwischen dem KSP 80 HD und dem seit vielen Jahren bewährten SP 80 ED.

Verglichen mit dem SP 80 ED bietet es eine überlegenere optische Leistung und eine verbesserte Ergonomie. Das neue Spektiv zeigt mehr Deteils und bessere Farben. Das Gehäuse ist sehr robust, dank moderner Materialien wie Magnesium aber sehr leicht. Durch die neue ED-Optik zeigt das SP-ED 82 Abbildungen von außergewöhnlicher Helligkeit und Schärfe auch unter schwierigsten Bedingungen. Das Fokussierrad ist mit einem zweistufigen System mit separatem Schnell und Feintrieb ausgestattet. Die Mechanik läuft absolut gleichmäßig und spielfrei, wir kennen kein anderes Spektiv mit einer solch schön laufenden Fokussiermechanik! Das Kite SP-ED 82 ist Dank seiner guten optischen Leistung und dem hervorragenden Kite-Zubehör ideal für das Digiscoping geeignet. Selbstverständlich ist das Spektiv druckwasserdicht und stickstoffgefüllt.

Weitere Merkmale:

  • Fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Kompatibel mit Swarovski-Okularen

 

Lieferumfang: (Änderungen des Herstellers vorbehalten): Spektiv ohne Okular

Geeignet für: Vogel-/Naturbeobachtung, Digiscoping, Astronomie

Prismsystem: Schmidt-Pechan Prisma
Lichttransmission [%]: NC
Gewicht [g]: 1840 / 1805
Länge [mm]: 385
Filtergewinde: E 86
Augenmuschel: 3-stufig
Höhe [mm]: 145
Breite (mm): 95
Pupillenabstand [mm]: 20-18
Objektiver Sehwinkel in°: 2,4 - 1,55 / 2 - 1,2
Sehfeld auf 1.000 m [m]: 42 - 27 / 35 - 21
minimale Naheinstellgrenze [m]: 4,7
Firmensitz des Herstellers: Belgien
Wasserdicht: Ja
Gehäusematerial: Aluminium
Optische Vergütung: KITE MHR Advanced Beschichtung
Objektivdurchmesser: 82
Farbe : schwarz
Austrittspupillenlage [mm]: 17
Dämmerungszahl: siehe Okular
Lichtstärke: siehe Okular
Austrittspupille [mm]: siehe Okular
Funktionstemperatur [°C]: -25 / +55
Gas befüllt: ja
Spritzwasserdicht: Ja
Glasmaterial: ED-Linsensystem (Fluorid/HD-Linsen)
Prismsystem: Schmidt-Pechan Prisma
Lichttransmission [%]: NC
Gewicht [g]: 1840 / 1805
Länge [mm]: 385
Filtergewinde: E 86
Augenmuschel: 3-stufig
Höhe [mm]: 145
Breite (mm): 95
Pupillenabstand [mm]: 20-18
Objektiver Sehwinkel in°: 2,4 - 1,55 / 2 - 1,2
Sehfeld auf 1.000 m [m]: 42 - 27 / 35 - 21
minimale Naheinstellgrenze [m]: 4,7
Firmensitz des Herstellers: Belgien
Wasserdicht: Ja
Gehäusematerial: Aluminium
Optische Vergütung: KITE MHR Advanced Beschichtung
Objektivdurchmesser: 82
Farbe : schwarz
Austrittspupillenlage [mm]: 17
Dämmerungszahl: siehe Okular
Lichtstärke: siehe Okular
Austrittspupille [mm]: siehe Okular
Funktionstemperatur [°C]: -25 / +55
Gas befüllt: ja
Spritzwasserdicht: Ja
Glasmaterial: ED-Linsensystem (Fluorid/HD-Linsen)
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
03.02.2012

Die übliche Floskel \"für den Preis ist das Spektiv sehr gut\" wäre hier eine Untertreibung. Das Kite ist den deutlich teureren Spektiven der bekannten Spitzenhersteller nur geringfügig unterlegen und in einem Aspekt sogar überlegen. Die Optik: Dank Weitwinkel-Zoom hat man ein durchwegs großes Sehfeld wie bei den neuen Swarovski- und Leica Spektiven, das findet man sonst unterhalb der 2500 Euro Marke nicht. Schärfe und Kontrast sind auf Spitzenniveau. Wo es gegenüber der teuren Konkurrenz etwas abfällt sind \"Farbtreue\" (in einem Swarovski etc. erscheint eine weiße Wand \"weißer\") und Farbsaumunterdrückung im Randbereich. Aber auch das sind nur Nuancen. Der Hammer ist die Fokussiermechanik: So sauber und butterweich laufende Walzen habe ich noch bei keinem anderen Spektiv gesehen! Einziger kleiner Kritikpunkt: Im Fuß des Spektives ist kein bzw. kein für mein Manfrotto-Sytem passendes Loch für den Videopin (Verdrehschutz) vorhanden. Wenn man die Schraube aber fest genug anzieht, ist das kein Problem. Ein Fotoadapter für meine Spiegelreflex wäre auch ganz schön. Hier kann man Dank Swarovski-kompatiblem Bajonett zwar dessen Adapter nutzen, der ist jedoch schweineteuer. Die angebotenen Adapter für Kompaktknipsen sind aber klasse!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.